Privatleben

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Wir legen größten Wert auf die vertrauliche Behandlung Ihrer Informationen. Diese Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir über Sie sammeln und auf welche Weise wir diese verwenden. Gleichzeitig klären wir Sie darüber auf, welche Rechte Sie haben und wie Sie diese ausüben können. Wir verpflichten uns, alle geeigneten Maßnahmen zu ergreifen, um die vertrauliche Behandlung Ihrer personenbezogenen Daten und deren Unversehrtheit zu gewährleisten.

1. Wer sind wir?

Die „Association Professionnelle des Courtiers en Assurance au Luxembourg a.s.b.l.“ als Berufsverband der luxemburgischen Versicherungsmakler („APCAL“ oder „wir“) sammelt Ihre personenbezogenen Daten als Verantwortlicher für die Verarbeitung in eigenem Auftrag.

Sie können uns über folgende Kontaktdaten erreichen:

Postanschrift: 3, rue des Foyers
L-1537 Luxemburg
Tel.: 00 352 621 17 26 76
E-Mail: info@apcal.lu

Unter personenbezogenen Daten versteht man jede Information über eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (z. B. den Namen einer Person, ihr Foto, ihre Telefonnummer, eine Vertragsnummer, ein Passwort, usw.).

Der Verantwortliche für die Verarbeitung im Sinne der europäischen Datenschutz-Grundverordnung ist die Person, welche die Zwecke und Methoden der Verarbeitung personenbezogener Daten bestimmt.

2. Welche personenbezogenen Daten sammeln wir?

Es werden ausschließlich die personenbezogenen Daten verarbeitet, die zur Erfüllung der nachfolgend erläuterten Zwecke erforderlich sind. Im Rahmen unserer Tätigkeit und je nach Ihrer persönlichen Situation können wir folgende Daten verarbeiten:

  • Ihre Identifikations- und Kontaktdaten;
  • Ihr Benutzername auf unserer Website;
  • die Nr. Ihres Bankkontos;
  • Ihren Jahresumsatz und Ihr Beitragsstatus, sofern diese Angaben einer einzigen Person zugeordnet werden können;
  • Angaben zu den APCAL-Lehrgängen, zu denen Sie sich ggf. angemeldet haben;
  • sowie alle sonstige Informationen, die Sie uns spontan mitteilen.

In einigen Fällen müssen wir auch personenbezogene Daten Dritter verarbeiten, z. B. Daten Ihrer Mitarbeiter, Ihrer gesetzlichen oder satzungsmäßigen Vertreter oder Ihrer Aktionäre bzw. Gesellschafter. Falls Sie uns Daten dieser Personen mitteilen, verpflichten Sie sich, die Betroffenen darüber zu informieren, und falls es sich um Daten zu deren Gesundheit handelt, verpflichten Sie sich weiterhin, deren ausdrückliche Zustimmung zur Weitergabe einzuholen.

Wir verarbeiten grundsätzlich keine sensiblen Daten.

3. Wie verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten?

3.1. Zu welchen Zwecken verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten und auf welche Rechtsgrundlagen berufen wir uns dabei?

Wir haben wegen der nachstehend genannten Aufgaben ein berechtigtes Interesse an der Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten:

  • Verwaltung unserer Mitglieder;
  • Verwaltung der Beiträge;
  • Verwaltung unseres Internetauftritts;
  • Verwaltung unserer Kontaktliste;
  • Verwaltung unseres Lehrgangsangebots;
  • Verwaltung der Bücher unseres Verbandes.

3.2. Verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten zur automatisierten Entscheidungsfindung?

Wir nutzen Ihre Daten nicht zu Zwecken des Profilings oder im Hinblick auf eine automatisierte Entscheidungsfindung. Falls wir zu einem späteren Zeitpunkt beschließen sollten, dies zu tun, setzen wir Sie im Voraus darüber in Kenntnis und erläutern Ihnen die Hintergründe dieser Entscheidung sowie den vorgesehenen Umfang und die voraussichtlichen Folgen dieser Verarbeitung.

4. Warum ist die Übermittlung personenbezogener Daten an uns erforderlich?

Falls Sie uns im Rahmen bestimmter Serviceleistungen (z. B. Verwaltung von Aufnahmeanträgen oder Lehrgängen) die Angabe der abgefragten Daten verweigern, kann es sein, dass wir Ihr Anliegen nicht weiter bearbeiten können.

5. Wo und wie leiten wir Ihre personenbezogenen Daten weiter?

5.1. Wer hat Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten und an wen werden sie weitergeleitet?

Um Ihre Privatsphäre zu schützen, ist genau festgelegt, welche Personen entsprechend ihrer Aufgaben berechtigt sind, auf Ihre Daten zuzugreifen.

In keinem Fall verkaufen wir Ihre personenbezogenen Daten an Dritte.

5.2. Wohin leiten wir Ihre personenbezogenen Daten weiter?

Wir leiten Ihre personenbezogenen Daten auf gar keinen Fall außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes („EWR“) weiter.

6. Wie lange werden Ihre personenbezogenen Daten aufbewahrt?

Wir bewahren Ihre Daten so lange auf:
 wie die oben erläuterten Zwecke dies erfordern, oder;
 wie das Gesetz es vorschreibt (z. B. Aufbewahrungsfrist für Buchhaltungsunterlagen);
 die geltenden Verjährungsfristen noch nicht abgelaufen sind, um zu gewährleisten, dass wir über die erforderlichen Informationen verfügen, um uns gegen gerichtliche Klagen zu schützen.

7. Welche Rechte haben Sie und wie können Sie diese ausüben?

Als betroffene Person verfügen Sie über verschiedene Rechte. Nachfolgend finden Sie eine Kurzbeschreibung und eine Erläuterung, wie Sie diese ausüben können.

Informationsrecht – Sie können sich mit jeder Frage bezüglich der Registrierung und Verarbeitung Ihrer Daten an uns wenden.

Zugriffsrecht – Sie können jederzeit eine Bestätigung erhalten, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet werden oder nicht und gegebenenfalls Zugang zu diesen Daten und eine kostenlose Kopie dieser Daten einholen. Weitere Kopien erhalten Sie gerne nach vorheriger Entrichtung der Verwaltungskosten.

Berichtigungsrecht – Sie können jederzeit durch eine schriftliche Anfrage an uns die Berichtigung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die unzutreffend sind, verlangen. Ebenso können Sie die Vervollständigung unvollständiger Daten verlangen.

Recht auf Löschung – Sie können jederzeit durch eine schriftliche Anfrage an uns die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • Die Daten werden für die Zwecke, zu denen sie gesammelt und verarbeitet wurden, nicht mehr benötigt;
  • Sie haben Ihre Einwilligung, auf der die Verarbeitung beruhte, widerrufen;
  • Sie legen gegen die Verarbeitung Widerspruch ein, und es besteht kein zwingender Grund dafür;
  • Die Daten waren von einer unrechtmäßigen Verarbeitung betroffen;
  • Die Daten müssen gelöscht werden, um eine rechtliche Verpflichtung einzuhalten.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung – Wenn die Verarbeitung eingeschränkt wurde, können die personenbezogenen Daten nur mit Einwilligung der betroffenen Person oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses verarbeitet werden.
Sie können die Einschränkung der Verarbeitung aus einem der folgenden Gründe verlangen:

  • Sie bestreiten die Richtigkeit der personenbezogenen Daten;
  • bei unrechtmäßiger Verarbeitung;
  • Ihre personenbezogenen Daten werden von uns zum ursprünglichen Zweck der Verarbeitung nicht mehr benötigt, sind aber immer noch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich;
  • Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt (die Verarbeitung wird solange eingeschränkt, bis festgestellt wurde, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber den Ihren überwiegen).

Widerspruchsrecht – Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die auf der Ausführung einer Aufgabe des öffentlichen Interesses beruht oder aufgrund der von uns verfolgten berechtigten Interessen erforderlich ist, Widerspruch einzulegen, indem Sie uns eine schriftliche Anfrage zustellen.

In diesem Fall verarbeiten wir diese personenbezogenen Daten nicht mehr, unter der Voraussetzung, dass keine schutzwürdigen oder zwingenden Gründe für die Verarbeitung, die gegenüber Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, nachgewiesen werden bzw. dass die Verarbeitung nicht zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.
Wenn Ihre personenbezogenen Daten zu Werbezwecken verarbeitet werden, haben Sie das Recht, dieser Verarbeitung jederzeit zu widersprechen.

Recht auf Datenübertragbarkeit – Sie haben das Recht, durch eine schriftliche Anfrage an uns, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, wenn:
 die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung oder auf einem Vertrag beruht, und wenn
 die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Recht auf Widerruf der Einwilligung – Wenn die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht, diese jederzeit zu widerrufen, indem Sie uns eine schriftliche Anfrage zustellen. Der Widerruf Ihrer Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die auf der erteilten Zustimmung vor dessen Widerruf beruht.

Beschwerderecht – Wir achten mit allergrößter Sorgfalt auf die Einhaltung unserer rechtlichen Verpflichtungen im Bereich Datenschutz und bearbeiten in diesem Zusammenhang eingegangene Beschwerden so schnell wie möglich. Sollten Sie mit der erhaltenen Antwort nicht zufrieden sein, haben Sie die Möglichkeit, bei der Datenschutzbehörde Beschwerde einzulegen.

Nationale Kommission für den Datenschutz
1, avenue du Rock’n’Roll
L-4361 Esch-sur-Alzette
Tel.: (+352) 26 10 60 -1
www.cnpd.public.lu/fr/support/contact.html